Interior Notes

Creating An Art Wall          

Statement Wall, Kunstwand, Bilderwand, Gallery Wall... Wir lieben den Effekt den eine ausgesuchte Bildersammlung auf einen Raum hat. 

Alles, was Du brauchst ist Vorbereitung, ein paar Werkzeuge und unsere einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung. 

Im Shop findest Du eine tolle Auswahl an verschiedenen Kunstdrucken und Prints als Inspiration.

 

 

I.  Inspirationen
Das Sammeln von Inspirationen ist der erste und wichtigste Schritt bei der Gestaltung einer Gallery Wall. Themen, Farben oder verschiedene Stile lassen sich beliebig mischen - aber wenn Du darin ein einheitliches Element für alle Stücke beibehälst, wird sich alles elegant zusammenfügen. Mach Dir zunächst Gedanken über verschiedene Farbpaletten oder ein übergeordnetes Thema. Das wichtigste Hilfsmittel hierfür ist die Erstellung eines Moodboards. Instagram und Pinterest sind gute Orte, um Inspirationen zu sammeln. 
Achte bei Deiner Auswahl darauf, dass Du sowohl verschiedene Größen als auch verschiedene Kunststile in Betracht ziehst. Eine Mischung aus einer zarten Zeichnung und einer kühnen Grafik kann eine völlig neue Dynamik erzeugen.

          

 

II. Ausmessen
Wo soll deine Kunstwand entstehen? Wie wieviel Platz soll das Arrangement einnehmen? Du kannst Dir ein besseres Bild davon machen, wie die Gallery Wall aussehen soll (und wie gross sie sein sollte), indem Du "leere Rahmen" mit Klebeband an der Wand anbringst.

Wer künstlerisch begabt ist kann sich verschiedene Layouts skizzieren. Natürlich kannst du auch eine Collage deiner Bilder erstellen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die verschiedenen Muster und Texturen miteinander interagieren.

STYLING-TIPP Denk daran, den Abstand zwischen den einzelnen Kunstwerken zu berücksichtigen was dazu beiträgt, dass die Kunstwerke atmen und einzeln hervorstechen, aber auch Teil eines Ganzen sind. 
Nimm Dir Zeit für den Prozess die Möglichkeiten sind wirklich endlos.

Wenn Du ein Layout gefunden hast, das Dir gefällt, solltest Du umbedingt ein Foto davon machen und es für spätere Zwecke speichern.

                                                  

 

III. Die finale Auswahl
Zu diesem Zeitpunkt hast Du schon eine genauere Vorstellung davon haben, wie viele Drucke an der Gallery Wall hängen werden, welche Grösse sie haben sollen und welches Gesamtbild Du damit dem Raum geben möchtest. Jetzt beginnt der spassige Teil: Das Einkaufen der richtigen Kunstdrucke und Kunstwerke. Entweder um eine komplette Kunstwand zu gestalten oder um bereits vorhandene Kunstwerke zu ergänzen. Hier findest Du eine tolle Auswahl an exklusiven Kunstdrucken und Postern

Bei der Planung der Gallery Wall solltest Du auch an die Rahmen denken, denn die Rahmung kann dem Raum ebenso viel Stil und Persönlichkeit verleihen wie das Kunstwerk selbst. 

 

 

IV. Das Anbringen der Kunstwerke
Nun ist es an der Zeit zu entscheiden, wo die Mitte Deiner Gallery Wall sein soll. Man kann leicht in Versuchung geraten, die Kunstwerke zu hoch aufzuhängen. Die Mitte der Kunstwand sollte jedoch etwa 1,5 m über dem Boden liegen. Dies entspricht der durchschnittlichen menschlichen Augenhöhe und wird in Galerien und Museen häufig als Standard verwendet. 
Jetzt musst Du nur noch Deine gut geplante, perfekt ausgemessene und schön abgestimmte Kunstwand aufhängen. Dazu brauchst Du ein gutes Taschenlineal, eine Wasserwaage, Hammer und Nagel und etwas Geduld.

Wenn der letzte Nagel in die Wand geschlagen und jedes Kunstwerk ausbalanciert ist, gönn eine wohlverdiente Tasse Kaffee, lehn Dich zurück und geniesse den Ausblick.